Reifenpannen-Soforthilfe-System

Dunlop Fill & Go - für PKW, Transporter und SUV´s

Die DUNLOP TECH GmbH bietet drei Reifenpannensysteme mit unterschiedlichen Funktionalitäten an, die sich in ihrer Anwendung unterscheiden.

Jedes DUNLOP TECH Reifenpannenset besteht aus 2 Hauptkomponenten:

Der Dichtmittel-Flasche und der Elektrischen Luftpumpe. Je nach Anforderung können diese beiden Komponenten gruhn miteinander kombDunlop Fill & Goiniert werden.


Bei der Zusammenstellung der Reifenpannensets kann zwischen verschiedenen Füllmengen an Dichtmittel sowie zwischen unterschiedlich leistungsstarken, Elektrischen Luftpumpen ausgewählt werden. Das Reifendichtmittel DUNLOP TECH IMS (Instant Mobility System) hat eine so ausgezeichnete Dichtperformance, dass bereits relativ geringe Mengen ausreichen, um 80% aller gängigen Reifenverletzungen in der Laufläche (nicht Seitenwand Verletzungen ) sicher abzudichten. Maßgebend für das benötigte Volumen an DUNLOP TECH Reifendichtmittel ist einerseits die Reifengröße sowie die Entscheidung, welcher Bereich des Reifens abgedichtet werden soll.

Das DUNLOP TECH Reifenpannenset ist für Endkunden im kompakten Koffer unter dem Namen Fill & Go erhältlich.

Häufig gestellte Fragen zur DUNLOP TECH Reifenpannenhilfe

Frage: Was ist das genau - die DUNLOP TECH Reifenpannenhilfe?
Antwort: Das DUNLOP TECH Reifenpannenset besteht aus dem Reifendichtmittel, um Verletzungen am Reifen abzudichten sowie der Elektrischen Luftpumpe, um den Reifen wieder mit Luft zu befüllen.

F: Wann und wofür kann die DUNLOP TECH Reifenpannenhilfe eingesetzt werden?
A: Mit unserem Reifendichtmittel können schadhafte Stellen an Lauffläche und Schulter des Reifens bis zu 6 mm sowie im Bereich der Seitenwand bis zu 4 mm abgedichtet werden. Dies macht immerhin 90% aller gängigen Reifenverletzungen aus.

F: Was ist der Unterschied zwischen der Reifenpannenhilfe und dem Reserverad?
A: Das Reifendichtmittel können Sie im Vergleich zum Reserverad nicht bei größeren Schäden, wie z. B. Riß- und Schnittverletzungen oder Reifenplatzern anwenden. Dies kommt aber auch überaus selten vor. Im Vergleich zum Reserverad können Sie sich mit der DUNLOP TECH Reifenpannenhilfe ganz einfach, schnell und ohne Schmutz selbst helfen. Und das immerhin in 90% aller Pannenfälle. In der Regel geht das schneller, als auf einen Pannendienst zu warten. Und wenn Sie dann noch grundsätzlich auf das Reserverad verzichten, sparen Sie bis zu 20 kg Gewicht und damit Kraftstoff sowie CO2. Somit ist die Reifenpannenhilfe nicht nur einfacher in der Anwendung als das Reserverad, sondern zusätzlich auch ökonomischer und schützt dabei noch die Umwelt.

F: Dichtet DUNLOP TECH IMS Reifenverletzungen auch sicher ab?
A: Ja, und das ist das Besondere an unserem Reifendichtmittel: Wir verwenden Naturlatex zur Herstellung - der Stoff, welcher auch zur Reifenproduktion genutzt wird. Durch die identische Rohstoff-Basis sind beide Materialien - Dichtmittel und Reifen - kompatibel und gehen eine sichere Verbindung miteinander ein. Und das übrigens auch bei extremen Wetterlagen (Regen, Schnee, Eis) und Temperaturen (zwischen -30° und +70° Celcius). Die Abdichtung der Reifenverletzungen funktioniert also sicher bei jedem Wetter und auch zuverlässig über längere Strecken. Der TÜV hat die Langstreckentauglichkeit von DUNLOP TECH IMS über mindestens 1.500 km bestätigt.

F: Kann DUNLOP TECH IMS auch für Offroad-Fahrzeuge/SUV und Transporter genutzt werden?
A: Ja, es ist unabhängig von Reifentyp und -marke für unterschiedliche Reifengrößen einsetzbar.

F: Was mache ich nach der zunächst behobenen Pannensituation?
A: Sie steuern schnellstmöglich die nächste Werkstatt an, um den beschädigten Reifen von einem Fachmann prüfen bzw. wechseln zu lassen.

F: Warum ist es falsch, ein Reifenpannensystem alternativ als "Reparaturset" zu bezeichnen?
A: Darüber, ob ein Reifen reparaturfähig ist, darf aus gesetzlichen Gründen nur der Reifenfachmann nach professioneller Prüfung entscheiden. Entsprechend gilt für alle Reifenpannensysteme, dass sie nur eingesetzt werden dürfen, um die Mobilität kurzfristig - also für die Fahrt bis zur nächsten Werkstatt - herzustellen.

F: Was muß ich als Monteur bei der Demontage eines mit dem DUNLOP TECH Dichtmittel befüllten Reifen beachten?
A: Was das Dichtmittel im Reifen anbelangt, muß lediglich darauf geachtet werden, dass bei der Demontage der Reifen jeweils so positioniert wird, dass das Dichtmittel sich im unteren Bereich des Reifens befindet und so nicht heraus laufen kann. Das Dichtmittel läßt sich vollkommen rückstandslos entfernen. Details können unser Anleitung zur Demontage entnommen werden.

F: Wie muß das gebrauchte Dichtmittel entsorgt werden?
A: Das DUNLOP TECH Reifendichtmittel ist nicht kennzeichnungspflichtig und fällt nicht unter den überwachungsbedürftigen Sondermüll, sondern kann über die regionalen Systeme (ähnlich Klebstoffen und Dispersionsfarben) entsorgt werden.

F: Wie lange ist das Dichtmittel DUNLOP TECH IMS haltbar?
A: Unser Dichtmittel hat eine Haltbarkeit von fünf Jahren. Voraussetzung dafür ist, dass das Dichtmittel immer wieder bewegt und somit durchmischt wird. Dies geschieht automatisch, wenn das Dichtmittel im fahrenden Fahrzeug mitgeführt wird (es reicht aus, wenn das Fahrzeug ab und zu gefahren wird). Ersatzflaschen bekommen Sie bei uns geben Sie die Reifengröße bzh die füllmenge ihrer alten Dichtmittel - Flasche an.